Essen und Trinken, Gastronomie

Kostenlose Pressemitteilungen und Nachrichten zu Essen und Trinken

Sep
04

Wild in der Küche: So gelingen Rehbraten und Rehkeule

Die „Wilde Küche“ App hilft beim Kochen und beim Kauf von Wildbret

Kempten, September 2014. Wild in der Küche: das ist bestes Biofleisch und köstlicher Geschmack in einem. Jetzt im Herbst beginnt wieder die Saison für Rehkeule, Rebraten, Frischlingsmedaillons und Hirschragout. Angst vor der Zubereitung des leckeren Wildfleisch ist unbegündet: die App „Wilde Küche“ der Niedersächsischen Landesforsten erklärt in Schritt für Schritt-Anleitungen, wie es geht. Voraussetzung für den Erfolg mit Wild in der Küche ist freilich das hochwertige Wildbret. Und auch hier hilft die App weiter: „Wilde Küche“ zeigt an, wie weit es bis zur Rehkeule oder zum Rehbraten ist. Sämtliche Forstämter der Niedersächsichen Landesforsten, die auch Wildbet anbieten, werden in der Karte angezeigt und auch die Kontaktdaten sind hinterlegt.

Die App „Wilde Küche“ nimmt jedem die Angst davor, Wild zu braten. Über 50 Rezepte erklären Schritt für Schritt, wie Rehkeule, Damwildragout oder glasierte Frischlingskeule gelingen. Ab sofort gibt es die Rezepte-App auch für Android Smartphones.

Wer Wildfleisch direkt beim Jäger kauft, erwirbt ein Spitzenprodukt und das läßt sich auch in der Küche einfach zubereiten. Klassisch ist der Wild Braten, aber die Rezepte beinhalten viel Raffinesse: zum Beispiel enthält die App „Wilde Küche“ den „Damwild Asia“, das „Rehragout mit Pfifferlingen und Maronen“, die „Lassagne Pasticciate vom Reh“, das „Rehfilet im Kartoffelmantel“ oder das „Schaschlik vom Damwild auf Steinpilzrisotto“. Ausgewählt und kreiert wurden die Wildgerichte vom bekannten Koch Andreas Bücher, der für die Niedersächsischen Landesforsten auch das gleichnamige Buch „Wilde Küche“ verantwortet.

Die Niedersächsischen Landesforsten sind neben der Schlütersche Verlagsgesellschaft und dem App Verlag die Entwickler der „Wilden Küche“ – damit sind auch direkte Bezugsquellen für Rehbraten, Rehkeule und Wildschein in der App hinterlegt. In den Landesforsten kann Wildfleisch frisch und in sehr hoher Qualität bezogen werden. Die App hat in einer Karte die entsprechenden Forsthäuser mit Adresse und Telephonnummer hinterlegt. Meist wird dort Wild in der Decke als Ganzes verkauft, die Preise werden in Kilgramm berechnet.

Die App-Verlag GmbH wurde 2011 in Kempten gegründet. Applikationen für iPhone und iPad werden bereits seit Anfang 2010 entwickelt. Der App-Verlag konzentriert sich in erster Linie auf \“Grüne Themen\“ wie Natur, Tiere, Jagd, Landleben und Landwirtschaft. Schwerpunkt sind Jagd Apps und Apps für Jäger. Viele Apps werden selbst entwickelt und verlegt, andere Apps werden in Kooperation oder als Auftragsproduktion umgesetzt. www.appverlag.com

Firmenkontakt
Der App Verlag
Herr Peter Felser
Albert-Einstein-Straße 10
87437 Kempten
49 (0)831 697 2 48 23
info@appverlag.com
http://www.appverlag.com/

Pressekontakt
wk
Peter Felser
Albert-Einstein-Straße 10
87437 Kempten
0831-6972480
info@appverlag.com
http://www.appverlag.com/

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»