Essen und Trinken, Gastronomie

Kostenlose Pressemitteilungen und Nachrichten zu Essen und Trinken

Apr
16

Wer schön sein will, muss trinken

Siemens-Betriebskrankenkasse: Wasser ist ein „Schönmacher von innen“

Wer schön sein will, muss trinken

Dass sich bestimmte Nahrungsmittel aufgrund ihrer Inhaltsstoffe als natürlicher „Schönmacher“ von innen eignen, wissen wir alle. Was dabei oft vergessen wird: Auch das Trinken von Wasser wirkt sich positiv auf Haut und Zähne aus. Die Siemens-Betriebskrankenkasse SBK klärt auf, warum Wasser zur inneren Schönheit beiträgt.

Vitalkick für die Haut
Wasser ist ein unentbehrlicher Baustein für funktionstüchtige Hautzellen. Feuchthaltefaktoren, wie zum Beispiel Harnstoff, binden das Wasser in der Haut und sorgen für eine ausreichende Durchfeuchtung. Erst diese Feuchtigkeit von innen lässt die Haut nach außen schön rosig und elastisch erscheinen. Wer ausreichend Wasser trinkt, fördert damit die Vitalität seiner Haut. Schon etwa zehn Minuten nach dem Trinken wird die Haut besser durchblutet, mit mehr Sauerstoff versorgt und so der Hautstoffwechsel angekurbelt. Die erhöhte Stoffwechselaktivität unterstützt die Schutz- und Abwehrfunktion. Dieser innere Vitalisierungseffekt macht sich langfristig in einem frischeren Aussehen der Haut bemerkbar.

Fehlt dem Körper Wasser, dann reduziert sich auch das Wasser in den Hautzellen. Die Widerstandskraft der Haut und die Funktion der Enzyme nehmen ab, die Struktur der Hornschicht wird schlechter und die Haut trocknet aus. Die Folgen: Sie wird rau, schuppig und rissig. Die Haut bekommt kleine Knitterfältchen und verliert an Spannung.

Trinken für ein strahlendes Lächeln
Damit die Zähne gesund bleiben, ist es neben regelmäßiger Mundhygiene auch wichtig, ausreichend Wasser zu trinken. Vor allem zu den Mahlzeiten sollte ein gefülltes Glas Wasser nicht fehlen, denn das Wasser transportiert die Speisereste aus dem Mund in den Magen. Die Kariesgefahr sinkt. Mineralwasser mit mindestens 150 mg Kalzium pro Liter und einem Fluoridgehalt von mindestens 150 mg/l, kräftigt zudem die Zähne. Grundsätzlich ist stilles Wasser für die Zähne gesünder als kohlensäurehaltiges Wasser, da die Kohlensäure den Zahnschmelz angreift.

Aktion „Trink dich fit“ von SBK und Volvic
Weil die geistige Frische auch von stetem Flüssigkeitsnachschub abhängt, wird die SBK die Aktion „Trink dich fit“ ins Leben rufen. In Kooperation mit dem Unternehmen Volvic will die SBK gesundes Trinkverhalten am Arbeitsplatz fördern. Im Rahmen dieses Projekts erhalten die Arbeitnehmer der teilnehmenden Unternehmen ein exklusives Angebot. Sie können beispielsweise ihre tägliche Trinkmenge dokumentieren, Trinktagebücher downloaden und dürfen sich über originelle Tools wie eine Trinkuhr freuen – diese erinnert ihren Besitzer regelmäßig daran, den grauen Zellen immer wieder einen frischen Schluck Wasser zu gönnen. Im Juni 2013 soll die Aktion starten.

Über die SBK:
Die Siemens-Betriebskrankenkasse SBK ist Deutschlands größte Betriebskrankenkasse. Die geöffnete, bundesweit tätige gesetzliche Krankenkasse versichert mehr als 1 Million Menschen und betreut über 100.000 Firmenkunden in Deutschland – mit mehr als 1.500 Mitarbeitern in über 100 Geschäftsstellen.
Seit über 100 Jahren steht für die SBK der Mensch immer im Mittelpunkt. Sie unterstützt heute ihre Kunden bei allen Fragen rund um die Themen Versicherung, Gesund bleiben und Gesund werden. Dies bestätigen auch die Kunden. So hat die SBK 2013 den Deutschen Servicepreis erhalten. Beim Kundenmonitor Deutschland mit jährlich 8.000 befragten Versicherten belegte die SBK 2012 zum sechsten Mal in Folge Platz 1 bei der Kundenzufriedenheit. 2012 platzierte sich die SBK im Wettbewerb „Deutschlands beste Arbeitgeber“ zum fünften Mal in Folge unter den besten 100 Unternehmen. Zudem gehört die SBK 2012 wieder zu Europas besten Arbeitgebern.

PR

Kontakt
serviceplan public relations gmbh & co. kg
Sarah Fabry
Brienner Str. 45 a-d
80333 München
089 2050 4172
s.fabry@serviceplan.com
http://www.serviceplan-pr.com/

Pressekontakt:
Siemens-Betriebskrankenkasse SBK
Franz Billinger
Heimeranstraße 31
80339 München
+49 (0) 89 62700-488
franz.billinger@sbk.org
http://www.sbk.org

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»