Essen und Trinken, Gastronomie

Kostenlose Pressemitteilungen und Nachrichten zu Essen und Trinken

Apr
27

tropextrakt liefert Yuzu-Saft für die Getränkeindustrie

Führender Importeur für Yuzu-Saft seit 2007

tropextrakt liefert Yuzu-Saft für die Getränkeindustrie

Exotisch und kostbar: Eine Yuzu-Frucht liefert nur 10 bis 12 ml Saft. (Bildquelle: tropextrakt GmbH)

tropextrakt ist der führende Importeur von Yuzu-Saft für die deutsche Getränke- und Lebensmittelindustrie. Seit 2007 vertreibt das Frankfurter Unternehmen den kostbaren Saft der japanischen Zitrusfrucht mit stetig steigenden Absatzzahlen in Deutschland und im europäischen Raum. Im spanischen Valencia entwickelt tropextrakt mit einem Lieferanten erstmals ein Yuzu-Anbaugebiet in Europa.

Immer auf der Suche nach exklusiven Produkten für seine Kunden entdeckte Ingo Kniepert, Geschäftsführer der tropextrakt GmbH, 2007 die Zitrusfrucht Yuzu und machte deren vielschichtige Aromen für die Getränkeindustrie zugänglich: „Wir sehen uns als Lieferant von Nischenprodukten und Spezialitäten für die gesamte Lebensmittelindustrie.“ Die kernreiche Yuzu-Frucht, etwa so groß wie eine Orange, besitzt ein äußerst komplexes Aroma, das an Mandarine und Grapefruit erinnert. Nur wenige Tropfen Saft genügen, um Getränkeapplikationen oder Speisen mit hocharomatischen sauren, bitteren, würzigen und zugleich blumigen Geschmackskomponenten zu verfeinern.

Exotische Produkte und fertige Applikationen
Die ursprünglich aus Japan stammende Zitrusfrucht bezieht tropextrakt von Kooperativen in Korea. Für die Lebensmittelindustrie wird ihr Saft in 22-kg-Tiefkühlbehältern geliefert. Abnehmer ist vor allem die Getränkeindustrie, die den Saft in Applikationen im Premiumsegment einsetzt. Neben seltenen Rohstoffen liefert tropextrakt das Know-how für seine Kunden: Im eigenen Ideenlabor kreieren Produktentwickler Rezepturen z. B. für Säfte, Erfrischungsgetränke, Limonaden, Eistees und Energydrinks. „Bei einer so exotischen Frucht kommt es auf einen ausbalancierten Geschmack an“, erklärt Kniepert. „Nicht jede andere Obst- oder Fruchtsorte passt zur Yuzu.“ Kunden nehmen den Rezeptservice gern als Inspiration für eigene Applikationen an oder lassen von den Frankfurter Experten neue marktreife Produkte entwickeln. In der deutschen Spitzengastronomie kommt Yuzu-Saft ebenfalls zum Einsatz, um Speisen mit anregenden Noten zu verfeinern. Szenebars nutzen ihn für Cocktail-Variationen ebenso wie Molkereien oder die Eis-, Backwaren- und Süßwarenindustrie für ihre Produkte.

Europäischer Qualitätsstandard und ganzjährige Verfügbarkeit
Viel Handarbeit steckt in dem aufwändigen Produktionsverfahren, um aus einer Frucht die Menge von ca. 10 bis 12 ml Saft herauszupressen. Das erklärt, weshalb der Saft so exklusiv und teuer ist. Um nach der kurzen Erntezeit von November bis Dezember ganzjährig die Verfügbarkeit des Yuzu-Safts zu garantieren, wird der Saft direkt nach der Produktion in 22-kg-Tiefkühlbehältern eingefroren. Per Seefracht gelangen die Kanister nach Rotterdam, von wo aus der Versand zu den Kunden erfolgt. Der gefrorene Saft ist zwei Jahre haltbar; nach dem Auftauen gekühlt ca. fünf Tage. „Wir achten beim Yuzu-Saft auf eine einwandfreie Qualität“, sagt Kniepert. Deshalb lässt tropextrakt jede Charge in deutschen Labors unter anderem auf Pestizidrückstände prüfen, wobei die Rückverfolgbarkeit für zwei Jahre gewährleistet ist. Ohnehin legt tropextrakt bei seinen Produkten großen Wert auf eine transparent nachvollziehbare Lieferkette und faire Produktionsbedingungen. „Für uns kommen nur zertifizierte Lieferanten in Betracht, die sich zur Einhaltung europäischer Qualitätsstandards verpflichten.“

Erstes Anbaugebiet in Europa
Im Obstanbaugebiet Valencia entwickelt tropextrakt mit einem Lieferanten das erste Yuzu-Anbaugebiet Europas. Eine erste kleine Testproduktion erfolgte bereits im Winter 2014/2015. Nach den Plänen Knieperts könnte tropextrakt den Yuzu-Saft schon bald zusätzlich aus Spanien importieren.Weitere Informationen www.tropextrakt.com

Bildquelle: tropextrakt GmbH

Über tropextrakt
Die tropextrakt GmbH hat sich seit ihrer Gründung in 2002 auf den Import und Vertrieb exotischer Frucht- und Nischenprodukte für die Lebensmittelindustrie spezialisiert. Zu den Abnehmern von Fruchtsäften, Fruchtsaftkonzentraten, -pürees und -pulver sowie Frucht- und Pflanzenextrakten gehört in erster Linie die Getränkeindustrie, aber auch milchverarbeitende Betriebe, die Süßwarenindustrie sowie Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln. Der europäischen Getränke- und Saftindustrie liefert tropextrakt nicht nur erstklassige Rohstoffe, sondern auch kreative Rezepturen für unterschiedliche Produkt-Applikationen – auf Wunsch sogar bis zum marktreifen Produkt. Bei seinen Lieferanten achtet tropextrakt auf die Einhaltung europäischer Qualitätsstandards, faire Arbeitsbedingungen und eine transparent nachvollziehbare Lieferkette – von der Ernte über die Verarbeitung bis zum Transport zum Kunden.

Firmenkontakt
tropextrakt GmbH
Ingo Kniepert
Hanauer Landstraße 146
60314 Frankfurt am Main
069 94 34 088 0
info@tropextrakt.com
http://tropextrakt.com

Pressekontakt
ah Kommunikation PR und Events
Anja Heß
Hanauer Landstraße 289
60314 Frankfurt am Main
069 66403382
hess@ahkom.de
http://www.ahkom.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»