Essen und Trinken, Gastronomie

Kostenlose Pressemitteilungen und Nachrichten zu Essen und Trinken

Feb
22

Tomate: Purpurroter Fitmacher

Enthaltenes Lycopin stärkt Immunsystem und schützt das Herz

Tomate: Purpurroter Fitmacher

Lecker und gesund: Getrocknete Tomaten in würziger Marinade von Feinkost Dittmann

(pg) Lange als Paradiesapfel oder Goldapfel bezeichnet, ist die Tomate nicht zuletzt wegen ihres gesunden und kalorienarmen Charakters in fast allen Küchen dieser Welt besonders beliebt. Das Ursprungsgebiet der Tomate liegt in Mittel- und Südamerika, wo sie bereits 200 v. Chr. von den Azteken und Inkas angebaut wurde. Kolumbus brachte sie schließlich 1498 nach Europa, zunächst nach Italien und dann nach Spanien. Aufgrund der zahlreich enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe, besonders Kalium und Spurenelemente, war die Tomate bereits bei ihren Entdeckern sehr beliebt. Schon vor Jahrhunderten galt sie als äußerst wirksame Heilpflanze.

Ihren heute gebräuchlichen Namen erhielt das in Südamerika kultivierte Nachtschattengewächs erst im 19. Jahrhundert. Tomate leitet sich von „xitomatl“ ab, dem Wort für diese Frucht in der Aztekensprache Nahuatl. Durch jahrelange Züchtungen haben sich die über 2.500 verschiedenen Tomatensorten zum vielseitigen Lieblingsgemüse deutscher Haushalte entwickelt.

Regelmäßig konsumiert stärkt der enthaltene sekundäre Pflanzenstoff Lycopin das Immunsystem und dient dem Schutz vor Herz-Kreislauferkrankungen und Arteriosklerose. Lycopin, ein spezielles Carotinoid mit antioxidativen Eigenschaften, soll außerdem die Zellmembranen schützen und dazu beitragen, die so genannten „freien Radikale“ zu bekämpfen.

Die kulinarischen Einsatzgebiete der Tomate sind sehr vielfältig. Tomaten sind in der italienischen Küche kaum noch wegzudenken. Fertig in Streifen geschnitten oder klein gehackt eignen sich die Tomaten ideal für mediterrane Salate, Pasta-Gerichte, selbstgemachte Bruschetta oder als Dekoration von warmen und kalten Vorspeisen-Platten.

Tomaten-Variationen für jeden Geschmack

Namhafte Markenhersteller wie das traditionsreiche Familienunternehmen Feinkost Dittmann bieten verschiedene getrocknete und schonend halbgetrocknete Tomaten-Variationen in schmackhaften Marinaden an. Die sonnengereiften Köstlichkeiten sind ganz oder in Streifen sowohl als frische Varianten in der beliebten 250g-Schale im Kühlregal als auch konserviert im Glas erhältlich.

Ob spanische Oliven, italienische Antipasti, griechisches Olivenöl, türkische Pfefferonen oder authentische Spezialitäten für die asiatische Küche: Bei Feinkost Dittmann pflegt man seit 112 Jahren erfolgreich die Herstellung und Vermarktung mediterraner Antipasti und internationaler Feinkost-Spezialitäten.
Feinkost Dittmann ist deutscher Marktführer bei Oliven, Antipasti, Knoblauch- sowie Sardellenspezialitäten und die beliebteste Feinkost-Marke des deutschen Handels*.
Das Sortiment des traditionellen Familienunternehmens umfasst aktuell über 500 Artikel. Feinkost Dittmann produziert mit rund 620 Beschäftigten in vier Betrieben im In- und Ausland (Griechenland, Spanien und Türkei). Die Export-Abteilung am Standort Diez vermarktet eine Vielzahl an Feinkost-Artikeln in derzeit 28 verschiedenen Ländern weltweit.

* Ergebnis einer repräsentativen Umfrage der Lebensmittel Zeitung DIREKT unter Handelsentscheidern im März 2011

Kontakt:
Feinkost Dittmann Reichold Feinkost GmbH
Martin C. Schmidlin
August-Horch-Straße 4-8
65582 Diez
06432/955-0
info@feinkost-dittmann.de
http://www.feinkost-dittmann.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»