Essen und Trinken, Gastronomie

Kostenlose Pressemitteilungen und Nachrichten zu Essen und Trinken

Nov
24

Kennzeichnungspflicht für Palmöl als Zutat

Bei pflanzlichem Öl auf nachhaltigen Anbau achten!

Kennzeichnungspflicht für Palmöl als Zutat

Foto: Fotolia (No. 5164)

sup.- Ab Ende 2014 wird eine EU-Verordnung (Lebensmittelinformations-Verordnung) in Kraft treten, der zufolge die Verwendung von Palmöl in weiterverarbeiteten Nahrungsmitteln explizit als eigenständige Zutat aufgelistet werden muss. Bislang ist die separate Nennung nicht erforderlich. Palmöl wird derzeit auf dem Etikett meist zusammen mit anderen Fetten unter „pflanzliches Öl“ bzw. „pflanzliche Fette“ aufgeführt. Die Liste von Nahrungsmitteln, in denen Palmöl enthalten ist, erstreckt sich z. B. von Suppen und Saucen über Backwaren sowie Süßigkeiten bis hin zu Fertigprodukten.

Die EU-Verordnung gibt dem Verbraucher künftig die Möglichkeit, gezielt Produkte zu bevorzugen, bei denen Palmöl mit Nachhaltigkeitszertifizierung zum Einsatz kommt. Diese Auszeichnung wird vom „Runden Tisch für nachhaltiges Palmöl“ (RSPO) verliehen, einer unabhängigen Organisation, die sich internationalen Nachhaltigkeitsstandards verpflichtet fühlt. Rund 40 Prozent aller Palmölproduzenten sind bereits Mitglied des RSPO.

Keine Alternative ist es hingegen, Nahrungsmittel mit der Zutat Palmöl generell zu boykottieren. Das bestätigen letztendlich auch anerkannte Umweltorganisationen mit ihren Statements. „Grundsätzlich ist Palmöl kein schlechtes Öl. Die Pflanze ist dreimal so ertragreich wie Raps und beansprucht für den gleichen Ertrag etwa sechsmal weniger Fläche als Soja“, bestätigt der World Wide Fund For Nature (WWF). Und auch Greenpeace äußert sich diesbezüglich differenziert: „Wir sind nicht gegen Palmöl oder gegen die Palmölindustrie. Wir sind gegen Palmöl, das auf Plantagen angebaut wird, für die tropischer Regenwald oder Torfwälder vernichtet wurden.“ Und genau dies ist ein wesentliches Kriterium des RSPO, den Schutz von wertvollen Ökosystemen durch entsprechende Selbstverpflichtungen aller Teilnehmer der Palmölversorgungskette zu fördern und zu kontrollieren. In welchen Ausmaßen sich Hersteller und der Lebensmitteleinzelhandel bereits für RSPO-zertifiziertes Palmöl engagieren, darüber informiert z. B. der Palmöl-Scorecard (www.panda.org/palmoilscorecard/2013).

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»