Essen und Trinken, Gastronomie

Kostenlose Pressemitteilungen und Nachrichten zu Essen und Trinken

Feb
09

Jan Josef Liefers und RITZENHOFF präsentieren CHAMPUS WHITE LABEL

Neue CHAMPUS Kollektion zugunsten der NCL Stiftung wird auf der Ambiente präsentiert.

Jan Josef Liefers und RITZENHOFF präsentieren CHAMPUS WHITE LABEL

CHAMPUS WHITE LABEL Glas mit passender Stoffserviette in exklusiver Geschenkverpackung.

In bewährter RITZENHOFF Tradition werden gute Geschäfte gerne am Tresen oder zumindest bei einem kühlen Glas Bier gemacht. Genauso kam es, als nach einem Charity-Golfturnier in Münster Vorstandschef Bernd Batthaus mit dem Schauspieler Jan Josef Liefers ins Gespräch kam. Es wurde ein langes Gespräch und am Ende entstand eine Idee, die zu einem großartigen Projekt wurde.
Seit vielen Jahren unterstützt Jan Josef Liefers die NCL Stiftung. NCL, die häufigste Form von Kinderdemenz zählt zu den seltenen Erkrankungen, die auch „Waisenkinder“ der Medizin genannt werden. Diesen überwiegend unbekannten Krankheiten wird kaum Aufmerksamkeit zuteil. Die kleinen Patienten und deren Familien sind daher weitestgehend auf sich allein gestellt. Bernd Batthaus, der selbst als passionierter Golfer schon an vielen Charity-Golfturnieren teilgenommen hat, unterstützt seit Jahren diverse Stiftungen u. a. das Good Hope Center in Halle/Westfalen.
Die beiden Herren beschlossen, gemeinsam für die NCL-Stiftung aktiv zu werden. Gesagt, getan! RITZENHOFF hat zu diesem Zweck eine Special Edition des Topsellers CHAMPUS kreiert. Unter dem Namen „White Label“ ist eine einzigartige Kollektion entstanden. Acht verschiedene Designs, allesamt vom deutschen Künstler Olaf Hajek entworfen.
Sowohl Olaf Hajek als auch Jan Josef Liefers wohnen in Berlin, man hört und sieht voneinander. So kam der Impuls des Schauspielers, mit Olaf Hajek Kontakt aufzunehmen und ihn zu bitten, die Dekore für die Special Edition zu entwerfen. Da ein beachtlicher Teil des Verkaufserlöses der CHAMPUS-Gläser an die NCL-Stiftung geht, war es Jan Josef Liefers enorm wichtig, sich auch in die Gestaltungsfragen einzubringen. Olaf Hajek war begeistert von der Idee, obwohl er noch nie vorher eine ähnlich gestaltete Umsetzung seiner Arbeiten angefertigt hatte.
Der Zeitplan war sehr eng und der Künstler nahezu ausgebucht. Dennoch lagen innerhalb kürzester Zeit die ersten Skizzen vor und wurden bei einem persönlichen Treffen der beiden „Akteure“ diskutiert. Die Sympathie füreinander und der gegenseitige Respekt für die Arbeit war sofort spürbar. Unter den Augen des RITZENHOFF Designmanagements wurden die Entwürfe besprochen, Farben ausgewählt und Möglichkeiten durchgesprochen
Das Ergebnis: Interpretation der beiden Künstler vom Paradies zieren nun die edlen Gläser.
Das gerade Olaf Hajek von Jan Josef Liefers für die Kollektion ausgewählt wurde, ist kein Zufall: Olaf Hajek ist derzeit einer der international bekanntesten und begehrtesten Illustratoren und visuellen Künstler. Seine stilistisch einzigartigen Werke können in Publikationen in der The New York Times, The Guardian und Vogue sowie auf Briefmarken der britischen Royal Mail gesehen werden.
Rechtzeitig zur Ambiente werden die acht neuen Gläser der CHAMPUS-Kollektion fertig sein und der Öffentlichkeit präsentiert. Aus Überzeugung für das gemeinsame Projekt werden sowohl Jan Josef Liefers als auch Olaf Hajek zur Messe kommen und während einer Pressekonferenz am 13. Februar um 13.30 Uhr die Kollektion persönlich vorstellen und Rede und Antwort stehen. Auch Dr. Frank Stehr, Vorstand der NCL-Stiftung wird bei der Pressekonferenz anwesend sein und die Stiftung präsentieren und Fragen beantworten.
Der Messestand ist in Halle 4.0, Stand B61.A.

Produktinfo
CHAMPUS-Glas mit passender Stoffserviette in exklusiver Geschenkverpackung. Acht verschiedene Dekore des Künstlers Olaf Hajek. Die Gläser sind spülmaschinenfest!
Preis EUR 19,95 pro Stück.

RITZENHOFF vereint Design-Liebhaber auf der ganzen Welt. Mehr als 300 Designer, Künstler, Architekten und andere Paten spenden ihre Leidenschaft und ausgefallensten Ideen, Museen und Design-Institute spenden einen Platz in ihren Ausstellungen für die vielfach prämierten Produkte, und Menschen in über 60 Ländern dieser Erde spenden ihre Begeisterung für hochwertiges Design und haben RITZENHOFF international zu einer der bekanntesten Design-Marken gemacht.

Bekannte Designer wie Alessandro Mendini, Roger Selden, der französische Starzeichner Philippe Petit-Roulet, der mit seinen sympathischen Strichmännchen auch den „Twingo“ bekannt machte, oder Massimo Iosa Ghini und Karim Rashid sind nur einige der Designer, mit denen RITZENHOFF eine jahrelange Zusammenarbeit und nicht selten auch eine Freundschaft verbindet. Der Erfolg gibt allen Recht, was sich auch in der Designszene herumgesprochen hat – der Andrang ist groß, aber Ritzenhoff nimmt nur die Besten. Das erfolgreiche Konzept, ein Grundmodell mit Dekoren von verschiedenen Designern individuell gestalten zu lassen, geht nun weit über das erste Milchglasprojekt hinaus. Mittlerweile umfasst das Ritzenhoff Sortiment mehr als 50 Kollektionen, u. a. Champagnergläser, Uhren, Espressotassen, Kerzen, Taschen und auch Ritzenhoff Leuchten. Nicht das Produkt allein, sondern die besonderen Verpackungen und kleinen Zusatzprodukte wie Bierdeckel oder Servietten gehören zum erfolgreichen Konzept.

Ausstellungen im Athenaeum Chicago oder im Museum für Angewandte Kunst in Frankfurt, Auszeichnungen durch den Roten Punkt für Höchste Designqualität oder für gutes Design durch das Industrie Forum Hannover und als „Best Brands“, eine der 10 Top Designmarken Deutschlands, sorgen für das nötige Renommee in der Fachwelt und den Feuilletons, so dass kein kurzfristiger Konsumerfolg, sondern ein Kulturprojekt von internationaler Beachtung entstand.

Kontakt
RITZENHOFF AG
Kerstin Hülsmann
Am Schlautbach 182
48329 Havixbeck
02507/572024
kerstin.huelsmann@ritzenhoff.de
http://www.ritzenhoff.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»