Essen und Trinken, Gastronomie

Kostenlose Pressemitteilungen und Nachrichten zu Essen und Trinken

Apr
29

Für die Grillparty: Tipps vom Grillweltmeister Klaus Breinig

Die Grillsaison startet und alle freuen sich auf die ersten Grillabende. Der amtierende Grillweltmeister Klaus Breinig gibt Tipps für genussvolles Grillgut und erklärt, warum dabei die Raps-Kernöle der Teutoburger Ölmühle nicht fehlen dürfen.

Für die Grillparty: Tipps vom Grillweltmeister Klaus Breinig

Klaus Breinig ist amtierender Grillweltmeister und verwendet die Öle der Teutoburger Ölmühle. (Bildquelle: Christian Vogelbein)

Lange, warme Sommernächte, eine gesellige Runde im Garten mit guten Gesprächen und zirpenden Grillen – so stellt man sich eine Grillparty vor. Doch zur perfekten Grillparty gehört vor allem gutes Grillgut auf dem Rost. Drei wertvolle Tipps hat der amtierende Grillweltmeister Klaus Breinig, die er auch den KursteilnehmerInnen in seiner BBQ Academy Timberjacks in Göttingen an die Hand gibt:

1. Trockenmarinade

Für das perfekte Steak empfiehlt Klaus Breinig eine Trockenmarinade, also nur Salz und Pfeffer, mit denen das Fleisch gewürzt und angegrillt wird. Öl und Kräuter würden in dieser heißen Phase verbrennen. „Erst während der Ruh- und Garphase wird das Steak mit dem Raps-Kernöl mit Buttergeschmack und Kräutern eingepinselt“, erklärt Klaus Breinig.

2. Pesto-Topping

„Ich verwende Raps-Kernöl am liebsten für eine Art Pesto, das ich kurz vor dem Servieren auf das gegrillte Fleisch – egal ob Schwein oder Hühnchen – gebe“, verrät Klaus Breinig, „Dazu einfach 250 ml Raps-Kernöl Kalt-Warm-Heiß mit frischen Kräutern und Gewürzen, je nach Geschmack und Vorliebe, pürieren. Ein Klecks davon auf“s Fleisch – fertig. Das ist ein erfrischendes Topping und passt immer.“

3. buttriges Grillgemüse

Neben Fleisch lässt sich natürlich auch Gemüse sehr gut auf den Grill legen. „Frisches, geschnittenes Gemüse bestreiche ich mit einer Marinade aus Öl, Gewürzen wie Salz und Pfeffer und Kräutern wie zum Beispiel Thymian und Rosmarin. Hier verwende ich auch das Raps-Kernöl mit Buttergeschmack der Teutoburger Ölmühle – das gibt eine tolle buttrige Note“, verrät der Grillweltmeister. Der Vorteil des Öls: Es ist zu 100 % pflanzlich und eignet sich daher auch für eine vegane und laktosefreie Ernährung.

Bildquelle: Christian Vogelbein

Die Teutoburger Ölmühle GmbH ist Marktführer für kaltgepresste Raps- und Sonnenblumen-Kernöle. Das Unternehmen setzt seit ihrer Gründung im Jahr 2001 auf ein besonders und patentiertes Herstellungsverfahren: Die Saat wird vor dem Pressen geschält. Nur das goldene Öl der Kerne kommt in die Flasche. Deshalb auch die Produktbezeichnung „Raps-Kernöl“. Die Marke Teutoburger Ölmühle stellt das absolute Preis-Premium im Segment der Rapsöle dar. Das Preis-Premium rechtfertigt sich in der Summe aus erstklassiger Rohware aus kontrolliertem Vertragsanbau (im Bio-Bereich nach Bioland-Norm), dem umweltfreundlichen Herstellungsverfahren, der nachhaltigen gemäß ZNU-Standard zertifizierten Unternehmensphilosophie und nicht zuletzt der besonders naturreinen Produktqualität. Die kleine Mühle in Bioland-Qualität gibt es seit März 2018 exklusiv im Naturkost-Fachhandel.

Firmenkontakt
Teutoburger Ölmühle GmbH
Manja Behrens
Gutenbergstraße 16a
49479 Ibbenbüren
05451 99590
m.behrens@teutoburger-oelmuehle.de
https://www.teutoburger-oelmuehle.de/

Pressekontakt
modem conclusa gmbh
Uti Johne
Jutastraße 5
80636 München
089 746308-39
johne@modemconclusa.de
http://www.modemconclusa.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»