Essen und Trinken, Gastronomie

Kostenlose Pressemitteilungen und Nachrichten zu Essen und Trinken

Jun
10

Cool, cool, cryztal

Klarer Trend des Jahres: Cryztal Cola

Cool, cool, cryztal

Transparent und trendy kommt Cryztal Cola daher.

Wer Cryztal Cola wirklich durchschaut, trinkt nie wieder was anders. Der klare Kern einer Cola ohne Farbe. Dafür mit Geschichte!

Dass Cola auch ohne ihre typisch dunkle Farbe schmeckt, bewiesen die beiden größten Coke-Giganten bereits in den 80er Jahren. Dass klare Coke aber auch den Geschmack ihrer Konsumenten trifft, konnte uns diese Konzernriesen bislang nicht beweisen. Im Gegenteil: Damals war transparente Coke ein Riesen Flop. Doch heute ist klare Cola zurück. Und zwar nicht nur mit ihrer transparenten Farbe – sondern vor allem mit reinen Herzen! Darin liegt der Unterschied.

Denn hinter der vermeintlich unschuldigen Durchsichtigkeit von damals versteckte sich ein fadenscheiniger Beigeschmack. Echte Coke-Kenner erkannten schnell, dass die klare Version von Coke nicht als Hommage an die Mutter aller Softdrinks gedacht war. Sondern als millionen-schweres Marketinginstrument. Am Zenit des Krieges um die Markt-Macht zwischen Coca Cola und Pepsi, sollte eine „clear Cola“ den finalen Siegeszug entscheiden. Also pushten beide Konzerte ihr farbloses Produkt mit Hochdruck – verblassten dabei am Ende jedoch selbst. Den echten Durchblick behielten nämlich die treuen Coke-Konsumenten. Und die hatten auf diesen farblosen Wettstreit keine Lust. Damit die Chefetagen der kommerziellen Coke-Konzerne wirklich mal klar sehen, ließen sie den buchstäblich durchschaubaren Marketing-Gang links liegen. Transparente Cola bleibt ein Ladenhüter. Und wurde letztlich genau durch diesen Schachzug zum Statussymbol echter Cola-Freunde. Denn diese sind – genau wie ihr Lieblingsgetränk – von Grund auf rein.

Inzwischen hat genau die Reinheit gewonnen. Der Wettstreit ist vorbei. Es steht unentschieden. Die ehemaligen Konkurrenten harmonieren ruhig nebeneinander. Und haben sogar Platz für Andere gemacht, denen Cola wirklich am Herzen liegt. Und damit gibt es wohl keinen besseren Zeitpunkt für ein Comeback des farbstofffreien Zaubertranks. Tataaa: Transparente Cola ist zurück, z.B. unter www.cryztal-cola.de. Crystal Cola ist die Erste; der Phönix der Softdrinks. Sie kommt in ihrer ganz eigenen Farbe. Und vor allem mit ihrem ganz eigenen Kopf. Eine Prise Zimt ist es, die farblose Erfrischung noch ein Fünkchen heller strahlen lässt, als ihre dunklen Kollegen. Ein unschlagbarer Eigensinn, der vor allem mit einer Scheibe Orange oder Limette so richtig zu brodeln beginnt. Und: „On the rocks“ getrunken werden will. Denn erst eisgekühlt kommt Crystal Cola so richtig in Fahrt. Wenn sich das Thermoetikett von weiß zu blau färbt, ist es soweit: Cryztal Cola zeigt sich von ihrer besten Seite, in ihrer schönsten Farbe und übrigens auch in freudiger Experimentierlaune. Cryztal Cola ist nämlich kein Einzelgänger. Auch im Mix mit Gin, Vodka oder anderen Bar-Klassiker lässt dieser klare Fall von Cola seine braunen Kollegen verblassen. Gemischt wird, was gefällt. Geschmack ist schließlich keine Frage der Couleur – sondern der Courage!
Durst bekommen? www.cryztal-cola.de klicken und bestellen!

Mix-Rezept: Cryztal Melon
Ein Longdrink Glas wird mit Eis gefüllt und 5cl Midori (Melonenlikör) aufgefüllt. Nun spickt man das Ganze noch mit einer Scheibe Zitrone und gießt es mit Cryztal Cola auf. Fertig ist der Summerdrink.

Vom Teeversand zum Genuss-Spezialisten: Cryztal Cola neu im Vertrieb von Teaworld OHG..

Die Begeisterung für guten Geschmack legte den Grundstein: Am 1. Februar 1993 gründete Dieter Stolze, selbst leidenschaftlicher Genießer guten Tees, das Unternehmen Teaworld in Starnberg. Ursprünglich bestellten die Kunden bei dem spezialisierten Teeversand, der sich schnell einen exzellenten Ruf in der Szene erwarb, noch größtenteils per Post oder Telefax. Doch das Internetzeitalter begann und sorgte auch bei Teaworld für Veränderungen. Auf den Katalog in Papierform konnte man bald verzichten, das Onlinegeschäft boomte, Kundenkreise auch im benachbarten Ausland wurden erschlossen; zusätzlich gehörten zum Unternehmen von 1995 bis 2007 drei stationäre Teeshops.
Das anfangs noch überschaubare Teesortiment wuchs zügig auf 400 Teesorten an. Zudem bereicherten Kaffee, Kakao und Gewürze das Sortiment. 2009 wurde der Firmensitz vergrößert und nach Zeilarn in Niederbayern verlegt. Seit der Umfirmierung zur Teaworld OHG im Jahr 2011 führt Dieter Stolze das Unternehmen gemeinschaftlich mit dem zweiten Gesellschafter Rainer Hinkelmann. Heute verschickt Teaworld mehr als 800 Teespezialitäten in fast alle europäischen Länder und kann auf langjährige Erfahrungen, einen treuen Kundenstamm und nicht zuletzt auf ein noch immer sicheres Gespür für den perfekten Teegenuss bauen.

Firmenkontakt
Teaworld OHG
Dieter Stolze
Cidelarenstr. 8
84367 Zeilarn
+49-(0)8572-96790-0
info@teaworld.de
https://www.teaworld.de

Pressekontakt
WORX Public Relations GmbH
Ulrich Habith – Pressebetreuung der Teawold OGH
Kreuzweg 65
82335 Berg
+491727066684
worxpr@online.de
http://www.worxpr.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»