Essen und Trinken, Gastronomie

Kostenlose Pressemitteilungen und Nachrichten zu Essen und Trinken

Sep
07

Aroniabeeren, Gesundheitsvorsorge mit Aroniasaft dem vitalen Lebensmittel

Österreich hat seinem natürlichen Reichtum aus Kräutern, klarem Wasser und frischer Luft noch etwas hinzugefügt – Die wirkstoffreiche Aroniabeere

Aroniabeeren, Gesundheitsvorsorge mit Aroniasaft dem vitalen Lebensmittel
Aronialand und die Gesundheitsbeere

Ebbs/Tirol – Die Welt hat eine neue wundersame Pflanze entdeckt, die Aroniabeere, auch bekannt als Apfelbeere, doch was ist dran an den sensationellen Geschichten die man sich rund um die Pflanze erzählt? Die erbsengroßen, schwarzen, häufig wachsartig überzogenen Früchte, die ab Mitte August bis Oktober geerntet werden können, schmecken süß-säuerlich-herb und ähnlich der Heidelbeere, oder erinnern viele an den Geschmack von roten Hollundersaft. Die Beeren werden entweder getrocknet (ähnlich wie Rosinen) verwendet, zu Konfitüre verarbeitet, oder nach Dampfentsaften als Saft getrunken. Sie finden in gemahlener Form auch häufig Verwendung in selbstgemixten Frucht-Smoothies.

Die obstbauliche Nutzung begann zu Beginn des 20. Jahrhunderts durch den russischen Biologen und Obstzüchter Iwan Mitschurin, der die Aronia um 1910 mit anderen Obstsorten wie Ebereschen und Mispeln gekreuzt oder sie zumindest veredelt haben soll. Seit geraumer Zeit erobert die Aroniabeere den weltweiten Markt, in Europa schätzen mittlerweile viel Konsumenten die besonderen Wirkstoffe. Im Anbaugebiet Österreich ist die Beere seit Jahrzehnten bekannt, vor allem als Färbemittel ist sie vielen in guter Erinnerung. Hier entstehen in biologischen Anbau rund um die gesunde Beere nun viele interessante Produkte, die aufbauend auf die reichhaltigen Inhaltsstoffe eine Vielzahl von Anwendungen ermöglichen.

“Die Aroniabeere trägt oft den Beinamen “Gesundheitsbeere”, denn entsprechend ihrer vitalen Inhaltsstoffe kommt sie bei unterschiedliche Beschwerden zur Anwendung.”

Aufgrund des hohen Flavonoid-, Folsäure-, Pro-Vitamin-A-, Vitamin-B2-, Vitamin-K- und Vitamin-C-Gehalts zählt die Aronia zu den Heilpflanzen. In vitro wurde nachgewiesen, dass Fruchtextrakt von Aronia melanocarpa den oxidativen Stress, hervorgerufen durch Operation oder in verschiedenen Phasen der Chemotherapie, bei Patienten mit invasivem Brustkrebs dank seiner antioxidativen Wirkung signifikant reduziert (Quelle: Wikipedia). In dem Buch “Aronia – Die Powerbeere aus der Eiszeit” beschreibt der Autor Walter Binder die nachgewiesenen Eigenschaften der Biovitalstoffe der Aroniabeere.

Der Tiroler Alfred Glarcher von Aronialand https://www.aronialand.at/shop/ hat uns eingeladen die Aronia besser kennenzulernen. Seit Jahren beschäftigt er sich in Österreich mit der Vitalfrucht und liefert ein erlesenes Sortiment aus der wirkstoffvollen Apfelbeere. Der Partner der österreichischen Aroniabauern hat sich ganz auf die heimische Alpenaronia spezialisiert. “Unsere Produkte sind geschmackvoll – frei von künstlichen Konservierungs- und Zusatzstoffen, 100% regional, organisch, vegan und von höchstmöglicher Qualität”, erklärt uns der aus Ebbs stammende Vital-Lieferant.

“Unsere oberste Priorität ist es, die kraftvolle Beere in ihrer natürlichen und wertvollen Form, dem bewussten Kunden anzubieten.”

Die ursprünglich aus Nordamerika stammende Wildbeere fühlt sich auch im rauen Klima der Alpen sehr wohl. In der nordamerikanischen und russischen Volksmedizin wird die Aronia bereits seit Jahrhunderten bzw. Jahrzehnten sowohl als kraftspendende Vorratsbeere wie auch als Heilpflanze genutzt. Erst in den letzten Jahren findet sie zunehmend Interesse im Mitteleuropäischen Raum.

Die großen Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht im rauen alpinen Klima sowie saubere Luft und mineralstoffreiche Böden tragen zu dem herb-fruchtigen und kräftigen Geschmack der Aroniabeere bei. Der recht anspruchslose und widerstandsfähige Strauch bietet nicht nur beerigen und geschmacksintensiven Genuss, es ist ein einfacher Vitalstoffversorger der sich ideal zur Gesundheitsvorsorge eignet, so Alfred Glarcher im Gespräch.

Diese Optimalen Voraussetzungen kombiniert Aronialand mit einer direkten und hochwertigen Verarbeitung der frischen Beere in Österreich. Die renommierten Spezialfirmen veredeln die Beere, ohne sie vorher gefroren zu haben. So entsteht eine breite Produktpalette, die von Säften über Schokobeeren, Honig und Marmeladen bis hin zu Likören und Pflegeprodukten reicht.

Tirol ist für seine bodenständige Lebensart und seine biologische Vielfalt bekannt, hier spielt die Natur noch eine Hauptrolle, mit der Aroniabeere hat die Vielfalt noch eine weitere wundervolle Pflanze mehr. Den Menschen zur Freude die sich mit natürlichen Lebensmitteln gesund ernähren wollen. Aronia-Fans haben einen Treffpunkt: https://www.facebook.com/Aronialand/

Seit Jahren vermarktet die Firma Aronialand® Österreichs Alpenaronia. Mehr als 20 Bauern aus der Steiermark und Umgebung liefern Premium Qualitäten, die sofort gepresst werden.

Frischpressung, erzreiche Böden und das Know How bester Verarbeitung sind Voraussetzung für österreichische Premium Qualität!

Kontakt
Aronialand
Alfred Glarcher
Josef Lengauerstraße 14
6341 Ebbs
+43 (0) 699 8168 5122
office@aronialand.at
https://www.aronialand.at/

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»