Essen und Trinken, Gastronomie

Kostenlose Pressemitteilungen und Nachrichten zu Essen und Trinken

Jan
17

Abwehrkräfte stärken mit echten Powerfrüchten

Der Erkältung Saures geben – mit Vitamin C gesund durch den Winter
Abwehrkräfte stärken mit echten Powerfrüchten

In der nasskalten Jahreszeit haben Husten, Schnupfen und Halsschmerzen wieder Hochkonjunktur. Wer clever vorbeugen möchte, der setzt auf viel Bewegung an der frischen Luft und eine gesunde, ausgewogene Ernährung mit reichlich Vitaminen und Mineralstoffen. Besonders Vitamin C bringt das Immunsystem auf Trab.

Die Ascorbinsäure, also Vitamin C, ist dafür bekannt, den Körper gegen Infektionen zu wappnen, indem sie das Immunsystem unterstützt – ein wichtiges Plus nicht nur in der Erkältungszeit. 100 Milligramm Vitamin C gehören auf den täglichen Speiseplan, empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. Der wohl bekannteste Vitamin-C-Lieferant ist die Zitrone, aber andere Früchte und Gemüsesorten enthalten sogar noch wesentlich mehr von der wertvollen Ascorbinsäure: zum Beispiel Kiwi, Brokkoli, rote und grüne Paprika, Spinat und Rosenkohl. Echte Vitaminbomben bei den Beerenfrüchten mit 65 Milligramm Vitamin C pro 100 Gramm Frucht sind Erdbeeren, aber auch exotische Früchte wie Granatapfel oder Cranberries haben es – im wahrsten Sinne des Wortes – in sich: Sie unterstützen mit antioxidativ wirkenden Bestandteilen das Vitamin C bei der Stärkung des Immunsystems.

Die verschiedensten fruchtigen Beeren lassen sich das ganze Jahr über in den Speiseplan einbauen, selbst wenn sie zu unterschiedlichen Zeiten Saison haben. “Um die Powerfrüchte immer erntefrisch genießen zu können, und das ohne großen Vorbereitungsaufwand, sind tiefgekühlte Beeren eine gute Alternative”, weiß Marga Hamacher, bei der eismann Tiefkühl-Heimservice GmbH zuständig für die Produktkommunikation.

In der Beerenfrucht-Mischung von eismann entfalten ausschließlich reife und saftige Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren und Brombeeren ihr volles Aroma – und durch die schonende Tiefkühlung direkt nach der Ernte bleiben sämtliche Vitamine erhalten. Für das gewisse Etwas und einen überraschenden Geschmack sorgen Granatapfelstücke und Cranberries – exotische Powerfrüchte eben. “Echte Genießer verfeinern mit dieser Beerenfruchtmischung ihr Frühstücksmüsli oder zaubern mit Joghurt und Quark einen köstlichen Snack für zwischendurch – dann steht gleichzeitig der Stärkung der Abwehrkräfte nichts mehr im Wege”, so Marga Hamacher.

Mehr Informationen zu den Tiefkühlprodukten von eismann finden Sie im Internet unter: www.eismann.de.

Frisches Wissen

Warum ist Vitamin C so wichtig für die Abwehrkräfte?
Vitamin C hat eine antioxidative Wirkung: Es kann den Körper vor dem Angriff sogenannter freier Radikale schützen. Diese aggressiven Verbindungen kommen in der Umwelt vor und entstehen auch im menschlichen Stoffwechsel. Sie können Zellen schädigen und die Entstehung von Krankheiten begünstigen. Vitamin C stärkt das Immunsystem und hilft damit dem Körper beim Kampf gegen Krankheitserreger. Der menschliche Körper ist nicht dazu in der Lage, Vitamin C selbst zu produzieren – umso wichtiger ist es, es über die Nahrung in ausreichender Menge aufzunehmen.

Hausgemacht- Der eismann-Rezepttipp

Beerengrütze mit Vanillesahne

Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten zzgl. 2 Stunden Kühlzeit

Zutaten:
500 g Beerenfruchtmischung (zum Beispiel tiefgekühlt)
3 EL Speisestärke
250 ml Sauerkirschnektar
60 g Zucker
Schale von einer unbehandelten Zitrone
1 Vanilleschote
250 ml Sahne

Die Beerenfruchtmischung auftauen. Von der Stärke einen Teelöffel zurückbehalten, den Rest mit sechs Esslöffeln des Sauerkirschnektars verrühren. Den restlichen Saft mit 50 Gramm Zucker, der Zitronenschale und den Beeren in einem Topf zum Kochen bringen. Zugedeckt zwei Minuten köcheln lassen, dann die angerührte Stärke dazugeben und etwa drei Minuten bei mittlerer Hitze eindicken. Die Grütze zunächst im Topf auskühlen lassen, dann etwa zwei Stunden kalt stellen.

Das Vanillemark auskratzen und mit der Sahne verrühren. Die Vanilleschote, den übrigen Zucker und die restliche Speisestärke dazugeben und gut vermengen. Die Sahnemischung in einem Topf zum Kochen bringen und etwa zwei Minuten köcheln lassen. Den Topf vom Herd nehmen, abkühlen lassen, die Vanilleschote entfernen und die warme Vanillesahne mit der kalten Grütze servieren.
Über die eismann Gruppe:
Die eismann Tiefkühl-Heimservice GmbH mit Sitz in Mettmann wurde 1974 gegründet und zählt heute mit ca. zwei Millionen Kundenhaushalten weltweit zu den größten Anbietern von Tiefkühlprodukten. Seit fast vier Jahrzehnten bietet das erfolgreiche Unternehmen einen vorbildlichen Service am Kunden und liefert qualitativ und geschmacklich hochwertige Produkte direkt in die Haushalte. Mit mehr als 700 Produkten ist eismann in Deutschland die Nummer eins in Vielfalt bei Tiefkühlprodukten. Die eismann Gruppe mit einem Jahresumsatz von rund 613 Mio. Euro beschäftigt ca. 4.800 Mitarbeiter und Partner, davon in Deutschland etwa 1.200 selbstständige Handelsvertreter, die sogenannten Eismänner. Die Tiefkühlprodukte werden über 220 Vertriebsstationen in Europa und Brasilien verteilt. Das Unternehmen wurde im März 2011 bereits zum dritten Mal in Folge mit dem Gütesiegel “Top-Arbeitgeber” des renommierten Corporate Research Foundation Institute (CRF) ausgezeichnet.

eismann Tiefkühl-Heimservice GmbH
Hubertus Menke
Seibelstr.36
40822 Mettmann
02104 / 21 93 50
www.eismann.de
presse@eismann.de

Pressekontakt:
crossrelations GmbH
Britta Priet
Fürstenwall 65
40219 Düsseldorf
britta.priet@crossrelations.de
0211 / 88 27 36 21
http://www.crossrelations.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»